Schwangerschafts-Untersuchung


Über die in den Mutterschaftsrichtlinien vorgeschriebenen Untersuchungen hinaus gibt es medizinische Tests auf Infektionen, die werdenden Müttern Sicherheit geben.

Toxoplasmose-Test: Bei Toxoplasmose handelt es sich um eine Infektion durch einen Erreger, der vor allem durch Katzenkot auf den Menschen übertragen wird. Eine Infektion während der Schwangerschaft kann unbemerkt zu schweren Schäden beim Kind führen, was allerdings relativ selten ist.

Mit einem Test kann eine bereits vorhandene Immunität der Schwangeren festgestellt werden. In unserer Praxis führen wir diese Untersuchungen mittels einer Blutabnahme durch. Die Kosten für diese individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen nicht.

Untersuchung auf Streptokokken-B:
Sinnvoll ist so eine Untersuchung zwischen der 35. und 38. Schwangerschaftswoche. Bei einem positiven Befund kann während der Geburt ein Antibiotikum gegen Streptokokken-B verabreicht werden, damit sich das Baby nicht ansteckt.

Die Ärztin oder der Arzt nimmt dazu einen Abstrich von der Scheidenschleimhaut. Die Kosten für diese individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen nicht.

Fachrichtung


Das Behandlungsangebot bieten wir an den RADIO-LOG Standorten dieser Fachrichtung/en: