Darmkrebs-Vorsorge


Welche Möglichkeiten gibt es zur Früherkennung von Darmkrebs? Unsere Hausärztinnen und Hausärzte beraten Sie dazu ausführlich.

Eine wesentliche Aufgabe der Darmkrebsprävention ist es, sogenannte Darmpolypen, die Vorstufe von Darmkrebs, sowie andere Darmerkrankungen zu entdecken.

Ein Stuhltest auf nicht sichtbares Blut ist die Basisdiagnostik im Rahmen des gesetzlichen Früherkennungsprogramms. Eine weitere Untersuchung ist die Darmspiegelung, auch Koloskopie genannt.

Für bestimmte Untersuchungen erhalten Sie eine Überweisung zu einer Praxis für Gastroenterologie.

Ab dem Alter von 50 Jahren haben in Deutschland alle Krankenversicherten Anspruch auf regelmäßige Untersuchungen zur Früherkennung von Darmkrebs. Sie sind Teil des gesetzlichen Früherkennungsprogramms.

Die Kosten für diese Vorsorge-Untersuchungen übernehmen die gesetzlichen wie auch die privaten Krankenkassen.

Standort


Das Behandlungsangebot bieten wir an diesen RADIO-LOG Standorten: