Atem-Gating


Das Atem-Gating ist eine insbesondere Herz und Lunge schonende Behandlungsmöglichkeit, die bei der Bestrahlung das natürliche Bewegen des Brustkorbs beim Atmen mitberücksichtigt.

Um gesunde Organe bei der Bestrahlung von Tumoren im Brustbereich zu schonen, wenden wir das sogenannte Atem-Gating in unserer Praxis an.

Vor der eigentlichen Bestrahlung zeichnen wir Ihren Atemrhythmus auf. Denn die Behandlung wird an den Rhythmus der natürlichen Atembewegung angepasst.

Atem-Gating kommt zum Beispiel bei Brustkrebs oder Lungenkarzinomen zum Einsatz, um insbesondere auch das Herz zu schonen.

Vor der eigentlichen Bestrahlung wird Ihre Atmung mittels einer Infrarotkamera und einem sogenannten Detektor- oder Markerblock, der auf dem Oberbauch oder dem Brustkorb mit Klebestreifen befestigt ist, aufgezeichnet.

In der parallel durchgeführten Computertomographie werden die Atembewegung und die Position der Organe sowie des Tumors zugeordnet.

Der eingeübte Atemrhythmus wird während der Bestrahlung digital zum Linearbeschleuniger übermittelt, der die Strahlendosis für einen Augenblick aussetzt, wenn sich die Brust beim Atmen senkt.

Standort


Das Behandlungsangebot bieten wir an diesen RADIO-LOG Standorten: