Strahlentherapie in Günzburg

RADIO-LOG Standorte und Fachrichtungen

Ablauf der Strahlentherapie.

Vor der Bestrahlung

Ablauf der Strahlentherapie RADIO-LOG

Nach eingehender körperlicher Untersuchung legt der Arzt entsprechend der Erkrankung zunächst das Zielgebiet fest, das bestrahlt werden soll. Mit einem speziell ausgerüsteten Computertomograph wird dann ein sogenanntes Planungs-CT durchgeführt. Hier wird auch die für die Bestrahlung erforderliche Lagerung bestimmt und mit Hilfsmitteln (Keile, Kissen, Masken) fixiert. Auch werden mittels Filzschreiber und Klebemarkierungen Referenzpunkte zur Bestrahlungsplanung auf Ihnen markiert. Diese Markierungen dürfen auf keinen Fall entfernt werden, denn sie gewährleisten, dass jedes Mal exakt an der selben Stelle bestrahlt wird.

Während der Bestrahlung

Von unseren Mitarbeitern werden Sie so auf einem Bestrahlungstisch gelagert, wie es für die Bestrahlung am günstigsten ist. Dies ist nicht immer die bequemste Lagerung, bleiben Sie bitte dennoch während der Bestrahlung ruhig in der angeordneten Stellung liegen. Die Bestrahlung selbst dauert nur wenige Minuten.

Die Strahlen, die in den Körper eindringen, können Zellen zerstören oder zumindest das Wachstum hemmen. Gesunde Zellen erholen sich normalerweise wieder, Tumorzellen können
ganz oder teilweise zerstört werden. Da in einem Bestrahlungsgebiet gesunde und kranke Zellen nebeneinander liegen, werden beide von den Strahlen getroffen. Nebenwirkungen lassen
sich deshalb nicht immer vermeiden. Art und Stärke der Nebenwirkungen hängen von der bestrahlten Körperregion, der Feldgröße und
der Strahlendosis ab.

Ablauf der Strahlentherapie RADIO-LOG

Medizinisches Versorgungszentrum Ludw.-Heilmeyer-Str. 3b in Günzburg
RADIO-LOG Günzburg | Fachbereich: Strahlentherapie | Ärztliche Leitung: Dr. med. Katharina Barkhausen
Ludw.-Heilmeyer-Str. 3b | 89312 Günzburg |Tel.: 08221-36750 530 | Fax: 08221-36750 531 strahlentherapie-guenzburg@radio-log.de