Radiologie in Rotthalmünster

RADIO-LOG Standorte und Fachrichtungen

Die RADIO-LOG Kernspin-Tomographie oder Magnet-Resonanz-Tomographie (MRT) in der Radiologie Rotthalmünster.

Die Kernspin-Tomographie, auch Magnet-Resonanz-Tomographie (MRT) genannt, ist eine diagnostische Technik zur Darstellung der inneren Organe und des Gewebes wie auch von Teilen des Bewegungsapparates mit Hilfe von Magnetfeldern und Radiowellen.

Kernspin-Tomographie RADIO-LOG Radiologie Diagnostik Passau

Wie funktioniert die Kernspin-Tomographie?

Der menschliche Körper besteht aus Atomen, vor allem Wasserstoffatome, die normalerweise ungeordnet sind. Im Kernspin-Tomographen befindet sich ein sehr starkes Magnetfeld, das die Atomkerne in eine bestimmte Richtung zwingt. Die Atome stehen unter einer gewissen Spannung. Mit Hilfe von Radiowellen können sie aus ihrer Position ausgelenkt werden. Schaltet man die Radiowellen wieder aus, so springen die Atome wieder in die Richtung zurück, die ihnen von dem starken Magnetfeld vorgegeben wird. Dabei senden die Atome Signale aus, die durch hochempfindliche Antennen gemessen werden können.

Kernspin-Tomographie RADIO-LOG Radiologie Diagnostik Passau

Wann wird eine Kernspin-Tomographie durchgeführt?

Für die Durchführung einer Kernspin-Tomographie gibt es mehrere Gründe. Ein Hauptgrund für ihre Anwendung ist, dass sie sehr genaue und differenzierte Darstellungen des Körpergewebes liefert, wie z.B. Weichteile, Organe, Gelenkknorpel, Gehirn, Blutgefäße und Tumore. Schon geringfügige Veränderungen im Körper können auf diese Weise entdeckt werden.

Welche Komplikationen können bei der Untersuchung auftreten?

Bei der Kernspin-Tomographie handelt es sich um eine sehr sichere Untersuchungsmethode. Allerdings darf sie auf Grund des Magnetfeldes bei Patienten mit Herzschrittmacher und Metallteilen im Körper unter Umständen nicht angewendet werden. Schädliche Nebenwirkungen durch die Kernspin-Tomographie konnten bisher nicht nachgewiesen werden.

Kernspin-Tomographie RADIO-LOG Radiologie Diagnostik Passau

Kernspin-Tomographie und Nebenwirkungen

Bei den von uns verwendeten Feldstärken sind bis heute keine bleibenden Gewebeschädigungen bekannt. Ebenso wie beim Rundfunkempfang benützen wir Hochfrequenzwellen (UKW-Bereich), die schon seit Jahren als unbedenklich gelten.

Kernspin-Tomographie RADIO-LOG Radiologie Diagnostik Passau
Kernspin-Tomographie RADIO-LOG Radiologie Diagnostik Passau

Vor der Untersuchung:

Von großer Wichtigkeit ist, dass der Patient angibt, ob er einen Herzschrittmacher, Herzklappen aus Metall oder andere Fremdkörper im Körper hat. In diesem Fall darf die Untersuchung unter Umständen nicht vorgenommen werden. Der Patient muss alle Metallteile ablegen. Elektronische Gegenstände dürfen nicht in die Nähe des Gerätes gebracht werden, da sie davon unbrauchbar gemacht werden.

Wartezeit: Max. 60 Min.

Während der Untersuchung:

Während der Untersuchung liegt der Patient auf einer Liege in einer etwa 70 bis 100 cm langen Röhre. Wichtig ist, dass er ruhig liegt und gleichmäßig atmet, damit die Aufnahme nicht gestört wird. Dem Patienten wird immer ein Schallschutz-Kopfhörer angeboten, da vom Gerät laute Klopfgeräusche erzeugt werden. Er bekommt eine Klingel in die Hand, mit der er sich jederzeit bemerkbar machen und notfalls die Untersuchung abbrechen kann.

Wartezeit: Max. 60 Min.

Warte-, Service- und Durchlaufzeiten der Kernspin-Tomographie.

Wir sind sehr bemüht, einen für Sie optimalen Ablauf zu ermöglichen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Verzögerungen in diesem Zeitrahmen trotz aller Bemühungen nicht immer zu vermeiden sind.

  • Verfügbarkeit: unterschiedlich (je nach Untersuchungsart)
  • Vor Untersuchungsbeginn: max. 60 Minuten (je nach Vorbereitung) z. B. Trinken von
    Kontrastmittel
  • Untersuchungsdauer: ca. 20 Minuten (je nach Untersuchungsart) mit anschließender
    Befundbesprechung
  • Dokumentation: CD oder elektronischer Bildversand, wenn gewünscht sofort
  • Arztbericht: beim Überweiser sofort per Fax, per Post

Kernspin-Tomographie und Innovation.

RADIO-LOG verfügt an fast allen Standorten über Kernspinanlagen und untersucht u. a. auf einem der modernsten Kernspin-Tomographen, der derzeit verfügbar ist. Diese Geräte erlauben auch nebenwirkungsfreie Untersuchungstechniken wie die Darstellung der Gefäße und Funktionsweisen von Organen (z.B. Durchblutungsstörungen des Gehirns, Gewebeanalyse der Prostata).

Kernspin-Tomographie RADIO-LOG Radiologie Diagnostik Passau
Kernspin-Tomographie RADIO-LOG Radiologie Diagnostik Passau
Kernspin-Tomographie RADIO-LOG Radiologie Diagnostik Passau

RADIO-LOG Medizinisches Versorgungszentrum am Krankenhaus Rotthalmünster
Ärztliche Leitung: Piotr Owczarek | Fachbereich: Radiologie | Tel.: 08533-91860 0 | Simbacher Straße 35 | 94094 Rotthalmünster | radiologie-rotthalmuenster@radio-log.de