Radiologie im MVZ Schießstattweg

RADIO-LOG Standorte und Fachrichtungen

Die RADIO-LOG Computer-Tomographie (CT) in der Radiologie Passau.

Bei der Computer-Tomographie handelt es sich um ein spezielles Röntgenverfahren, das Querschnittsbilder verschiedener Körperabschnitte anfertigt.

Wie funktioniert die Computer-Tomographie?

Mittels einer Röntgenröhre und Blenden wird ein schmaler Röntgenstrahl erzeugt. Dieser durchdringt die gewünschte Körperstelle und wird innerhalb des Körpers durch die verschiedenen Strukturen (z.B. Haut, Fett, Muskel, Organe, Knochen) unterschiedlich stark abgeschwächt.

Gegenüber der Röntgenröhre befindet sich eine Vielzahl von Sensoren, die das abgeschwächte Signal empfangen, elektronisch aufbereiten und einem Computer zur Umrechnung in ein Graustufen-Bild weiterleiten. Dieses Bild kann auf einem Bildschirm oder auf einem Röntgenfilm betrachtet und ausgewertet werden.

Computer-Tomographie bei RADIO-LOG
Computer-Tomographie bei RADIO-LOG
Computer-Tomographie bei RADIO-LOG

Die Computer-Tomographie ist übersichtlich, da der Arzt dank der guten Kontrastabstufung zwischen den verschiedenen Gewebearten wie Knochen, Muskel oder Fett unterscheiden kann. Dieser Umstand kann durch Spritzen oder Trinken von Kontrastmitteln noch verbessert und optimiert werden.

Die Spiral-Computer-Tomographie ist die modernste Weiterentwicklung der Computer-Tomographie. Hier dreht sich die Röntgenröhre spiralförmig und kontinuierlich um den Patienten, wobei größere Körperabschnitte fortlaufend dargestellt und zu einem dreidimensionalen Bild aufgebaut werden können. So erhält man ein genaueres Bild der Gewebe.

Wann wird die Computer-Tomographie angewandt?

  • Computer-Tomographie des Kopfes (CCT, kraniale Computer-Tomographie):
    Bei Verdacht auf Blutungen, Erweiterung von Blutgefäßen, Gehirntumoren, Gehirnödemen (Schwellungen durch Wasseransammlung), aber auch bei degenerativen oder altersbedingten Veränderungen, Schlaganfall (Apoplexie), Suche nach einem Schädelbruch.
  • Computer-Tomographie der Lunge oder des Bauchraums:
    Zur Suche nach Tumoren, Abszessen (Eiteransammlung in einem neuentstandenen Gewebehohlraum) und Zysten (Flüssigkeitsansammlungen) im Brust- und Bauchraum, zur Verlaufskontrolle bei bekannten Tumoren und Veränderungen der inneren Organe (z.B. Leber, Milz, Bauchspeicheldrüse, Niere).
  • Skelett-Computer-Tomographie:
    Zur Suche nach Bandscheibenvorfällen, bei Osteoporose und anderen degenerativen Veränderungen oder Knochenbrüchen (Frakturen).

Vor der Untersuchung:

Bei Untersuchungen von Magen, Darm und Beckenraum sollte der Patient am Tag vor der Untersuchung nichts Blähendes essen und vier Stunden vor der Untersuchung nichts essen und trinken. Je nach Untersuchungsgebiet (z. B. Magen-Darm-Trakt oder Becken) wird dem Patienten durch Spritzen oder Trinken ein Kontrastmittel verabreicht. Bekommt der Patient ein Kontrastmittel gespritzt, kann er eventuell ein kurzzeitiges Wärmegefühl entwickeln.

Wartezeit: abhängig von Vorbereitung max. 60 Min.

Während der Untersuchung:

Der Patient liegt flach auf dem Tisch des Computer-Tomographen. Der Tisch bewegt sich je nach gewünschtem Untersuchungsgebiet langsam durch die Öffnung des Gerätes. Der Patient soll während der Untersuchung so ruhig wie möglich liegen und die vom Personal gegebenen Atemanweisungen befolgen. Die Untersuchungsdauer hängt von der Fragestellung und dem zu untersuchendem Gebiet ab. Die Computer-Tomographie ist schmerzfrei. Sehr selten kann es zu Überempfindlichkeitsreaktionen gegen das Kontrastmittel kommen. Informieren Sie beim Auftreten von Niesreiz, Schwindel, Übelkeit oder Kopfschmerzen sofort das betreuende Personal.

Dauer der Untersuchung: abhängig von Untersuchungsart max. 10 Min.

Warte-, Service- und Durchlaufzeiten der Computer-Tomographie.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Verzögerungen in diesem Zeitrahmen trotz aller Bemühungen nicht immer zu vermeiden sind.

  • Verfügbarkeit: unterschiedlich (je nach Untersuchungsart)
  • Vor Untersuchungsbeginn: max. 60 Minuten (je nach Vorbereitung) z.B. Trinken von Kontrastmittel
  • Untersuchungsdauer: bis zu 10 Minuten (je nach Untersuchungsart) mit anschließender Befundbesprechung
  • Dokumentation: CD oder elektronischer Bildversand, wenn gewünscht sofort
  • Arztbericht: beim Überweiser sofort per Fax, per Post

RADIO-LOG untersucht auf den modernsten Computer-Tomographen, die derzeit verfügbar sind.

Wegen der enormen Geschwindigkeit der Datenaufnahme sind damit alle modernen Vorsorge-Untersuchungstechniken wie Herzkranzgefäßdarstellung, virtuelle Darmspiegelung sowie die Lungendarstellung zum früheren Nachweis eines Tumors möglich.

Computer-Tomographie RADIO-LOG Radiologie Diagnostik Passau

Medizinisches Versorgungszentrum am Standort Schießstattweg 60 in Passau
RADIO-LOG | Fachbereiche: Radiologie, Kinder- und Jugendmedizin, Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, Strahlentherapie | Ärztliche Leitung: Dr. med. Ulrich Krause
Tel.: 0851 / 50198 0 | Schießstattweg 60 | 94032 Passau | radiologie-passau@radio-log.de