Einleitung von Anschlussheilbehandlungen


Wir begleiten nicht nur die Tumortherapie, sondern unterstützen Sie auch auf dem Weg zurück in den Alltag.

In einer Anschlussheilbehandlung (AHB) geht es darum, Ihre körperliche Fitness und seelische Stabilität zurückzubringen sowie gegebenenfalls auch die Erwerbsfähigkeit wiederherzustellen.

Die Rehabilitationsmaßnahme übernehmen spezialisierte Rehabilitationskliniken. Wir beraten Sie auf Ihrem Weg in die AHB.

Die Anschlussheilbehandlung wird in der Regel nach Abschluss der lokalen Primärtherapie (Operation, Strahlentherapie, unterstützende Chemotherapie) eingeleitet. Eine Chemotherapie, Antikörpertherapie oder antihormonelle Therapie kann gegebenenfalls auch während der Anschlussheilbehandlung weitergeführt werden.

In den meisten Fällen erfolgt die AHB über einen Zeitraum von drei Wochen, bei Notwendigkeit kann sie auch verlängert werden. Ihre Ärztinnen und Ärzte beraten Sie dazu ausführlich.

Standort


Das Behandlungsangebot bieten wir an diesen RADIO-LOG Standorten: